Dörfer auf Teneriffa per Hubschrauber versorgt

+
Nach Gewitter gibt es Chaos auf Teneriffa.

Santa Cruz - Nach den Gewitterstürmen auf den Kanarischen Inseln werden auf Teneriffa zwei Ortschaften aus der Luft versorgt. Inzwischen stabilisiert sich auch das Wetter wieder.

Die Dörfer Valle Brosque und Valle Crispín nördlich der Inselhauptstadt Santa Cruz sind infolge der Unwetter auf dem Landwege nicht mehr zu erreichen. Die Landstraßen in der Gegend wurden von Wassermassen und Erdreich so stark beschädigt, dass sie unpassierbar sind.

Lesen Sie auch:

Regen, Sturm und Hochwasser auf den Kanaren

Wie die Behörden auf der spanischen Ferieninsel am Mittwoch mitteilten, bringen nun Hubschrauber Lebensmittel und Trinkwasser in die abgeschlossenen Ortschaften. Sintflutartige Regenfälle hatten auf Teneriffa und anderen Inseln des Archipels schwere Schäden angerichtet. Am Mittwoch ließen die Unwetter nach, so dass die Lage sich in weiten Teilen der Inselgruppe wieder normalisierte.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.