Razzia gegen Drogenring

Rom - Italienische Ermittler haben einen von Albanern und Marokkanern organisierten Drogenring zerschlagen und auch in Spanien, Frankreich und Belgien mutmaßliche Bandenmitglieder festgenommen.

Bei Razzien in Nord- und Süditalien wurden 700 Kilogramm Haschisch sowie größere Mengen Heroin und Kokain sichergestellt, berichteten italienische Medien am Montag.

Die Polizei rückte mit insgesamt 57 Haftbefehlen an, mindestens 13 Menschen kamen hinter Gitter.

Der Drogenring brachte große Mengen Haschisch aus Marokko, Kokain aus den Niederlanden und Heroin vom Balkan nach Italien und arbeitete eng mit Apuliens Mafia Sacra Corona Unita zusammen, die die Drogen verschob.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.