Entführung vorgetäuscht: Mordanklage gegen Eltern

Sydney - Tränenreich hatte eine Mutter in Sydney vor neun Monaten das Verschwinden ihrer sechs Jahre alten Tochter gemeldet. Das Kind sei aus ihrem Bett entführt worden, behauptete sie. Jetzt kam die schreckliche Wahrheit ans Licht 

Am Freitag fanden die australischen Ermittler Skelett-Teile der Kleinen in der Nähe des Wohnhauses. Die Mutter (28) und der Stiefvater (31) des Mädchens wurden wegen Mordverdachts festgenommen. Die sterblichen Überreste wurden nach Angaben der Polizei zur Identifizierung in ein Labor gebracht. Die kleine Kiesha wäre am Freitag sieben Jahre alt geworden. Ihr Verschwinden hatte landesweit Schlagzeilen gemacht.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.