Drei Verletzte

Fahrwerksprobleme: Airbus muss notlanden

Rom - Ein ausgefallenes Fahrwerk hat ein Airbus-Flugzeug mit 165 Passagieren an Bord nach italienischen Angaben zu einer Notlandung in Rom gezwungen.

Die Passagiere des Airbus A320 der Wizz Air hätten die auf eine Seite geneigte Maschine über Notrutschen verlassen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Das Flugzeug sei am Samstag aus Bukarest gekommen und eigentlich im Anflug auf den römischen Flughafen Ciampino gewesen. Dabei sei die Maschine wegen des Defekts dann aber umgeleitet worden zum Flughafen Rom-Fiumicino. Die Polizei in Fiumicino lobte den italienischen Piloten. Es sei ihm gelungen, das Flugzeug der Gesellschaft mit Sitz in Ungarn trotz der Probleme weich zu landen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.