Dubai: Feuer ist mögliche Absturzursache

+
Auf dieser Sandpiste nahe Dubai stürzte die Frachtmaschine ab. Hier: Wrackteile nach den Löscharbeiten.

Dubai/Washington - Ein Frachtflugzeug des US-Paketdienstes UPS ist auf dem Weg nach Köln in Dubai neben einer stark befahrenen Straße abgestürzt. Die beiden Piloten der Boeing 747-400 starben. Warum?

Ersten Angaben zufolge hatten die zwei amerikanischen Besatzungsmitglieder kurz nach dem Start in Dubai am Freitagabend ein Feuer an Bord und Rauch im Cockpit gemeldet. Sie kehrten demnach um und versuchten vergeblich, auf dem internationalen Flughafen von Dubai zu landen. Knapp 20 Kilometer vom Airport entfernt ging die Boeing zu Boden. Eine größere Katastrophe wurde vermutlich verhindert, weil die Piloten die Maschine rechtzeitig von einer Hauptverkehrsachse lenken konnten. Augenzeugen sahen einen Feuerball, so groß wie ein Hochhaus.

Lesen Sie auch: Frachtflugzeug nahe Dubai abgestürzt - Zwei Tote

Nach Angaben lokaler Medien hatte der Jumbojet elektronische Geräte und Spielzeug geladen. Augenzeugen erklärten, es sei wohl der Geistesgegenwart der Piloten zu verdanken, dass nicht noch mehr Menschen ums Leben kamen. Sie hätten die Maschine auf einen Sandstreifen neben einer Militärbasis gelenkt, nachdem sie zunächst über Häuser und eine Hauptstraße geflogen waren. Der weiche Sand habe außerdem die Wucht des Aufpralls gedämpft und verhindert, dass sich die Wrackteile weit verstreuten.

Bilder vom Absturz des Frachtflugzeugs nahe Dubai

Frachtflugzeug nahe Dubai abgestürzt

UPS kündigte an, dass alles getan werde, um die Unfallursache aufzuklären. Nach Angaben der Zeitung “The National“ wurde der Stimmrekorder sichergestellt, nach dem Flugdatenschreiber wurde noch gesucht. Die Unfallstelle lag rund 30 Kilometer von dem Ort entfernt, an dem im Oktober 2009 ein sudanesisches Frachtflugzeug abgestürzt war. Damals starben sechs Besatzungsmitglieder. Der Flughafen von Dubai ist einer der wichtigsten der Region. Ende Juli war ein Frachtflugzeug der Lufthansa am Flughafen von Riad in Saudi-Arabien verunglückt. Dabei kam niemand ums Leben.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare