Feuerwehrmann krank: Flughafen geschlossen

Athen - Wegen einer plötzlichen Erkrankung des einzigen diensthabenden Feuerwehrmanns ist am Dienstag der Flughafen der griechischen Kykladeninsel Milos geschlossen worden.

Da der zweite Feuerwehrmann in Urlaub sei, sei der Betrieb des Flugplatz aus Sicherheitsgründen eingestellt, berichteten griechische Medien. Man werde sobald wie möglich einen neuen Feuerwehrmann nach Milos schicken, sagte der Sprecher der zivilen Luftfahrt-Behörde (YPA) der Deutschen Presse-Agentur dpa. “Der Flughafen wird bald wieder öffnen.“ Milos hat rund 5000 Einwohner, im Sommer leben dort mehr als 8000 Menschen. Wegen der schweren Finanzkrise gibt es in Griechenland in fast allen Bereichen Kürzungen und Personalabbau.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare