Tierisches Todes-Drama

Flugzeug kollidiert mit Kuh

+
Die Kuh hatte die Ruhe weg und bezahlte mit ihrem Leben.

Sulawesi - Eine Kuh auf der Landebahn eines indonesischen Flughafens hat ein Passagierflugzeug in große Gefahr gebracht. Für das Tier ging der Vorfall tragisch aus.

Den Angaben zufolge spazierten drei Kühe auf der Landebahn herum, als die Boeing 737-900 auf dem Flughafen von Gorontalo auf der Insel Sulawesi  zum Landeanflug ansetzte. Mit einem der Tiere prallte die Maschine der Lion Air, die aus Jakarta kam, zusammen, und rutschte von der Landebahn

Die Kuh wurde bei der Kollision getötet, die 110 Insassen der Maschine seien mit dem Schrecken davongekommen, sagte ein Sprecher des indonesischen Verkehrsministeriums am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Pilot Iwan Permadi berichtete anschließend der staatlichen Nachrichtenagentur Antara, er habe gedacht, dass Hunde auf der Landebahn herumliefen.

Indonesien ist stark vom Flugverkehr abhängig, um seine mehr als 17.000 Inseln zu verbinden.

AFP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.