Fluten in Südostasien: 100 Tote in Vietnam

Hanoi - Seit Monaten kämpfen die Menschen in Südostasien gegen die Fluten nach den starken Monsun-Regenfällen. In Vietnam ist die Zahl der Todesopfer auf 100 gestiegen. Noch immer werden Menschen vermisst.

Vergangene Woche kamen nach Angaben des nationalen Komitees für Hochwasserschutz mehr als 20 Menschen um. Noch immer werden Menschen vermisst. Zuvor wurden laut Vereinten Nationen 78 Menschen im vietnamesischen Mekong Delta durch das Hochwasser in den Tod gerissen, darunter 65 Kinder. Die Länder Thailand, Kambodscha und Laos sind überspült. Insgesamt kamen seit den schweren Unwettern von Ende August mindestens 840 Menschen ums Leben

In Vietnam haben 25 000 Familien alleine in der zentralen Provinz Quang Nam ihre Häuser in niedrig gelegenen Gebieten verlassen, berichtete das Komitee.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.