Auf dem Rhein bei Basel

Frachter rammt Boot - Deutscher vermisst

Basel - Ein belgisches Frachtschiff hat am Freitag auf dem Rhein in Basel ein Motorboot gerammt und zum Kentern gebracht. Vier Deutsche stürzten ins Wasser, eine wird noch immer vermisst.

Der Mann konnte auch nach einer stundenlangen Suche im Fluss nicht gefunden werden, teilte die Basler Staatsanwaltschaft mit. Die drei anderen Deutschen wurden zwar rasch gerettet, jedoch erlitt einer von ihnen bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die beiden anderen wurden leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.00 Uhr unweit der Basler Schwarzwaldbrücke. Bei der Suche nach dem Vermissten war auch ein Helikopter dabei. Das gekenterte Boot gehört der Hafen City Universität Hamburg (HCU). Die Hamburger Fachleute waren im Auftrag des Basler Bau- und Verkehrsamtes mit dem Test neuer Technologien beschäftigt, um die Schifffahrtsrinnen im Rhein auszumessen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.