Frau verschleppt Neugeborenes aus Krankenhaus

Wellington - In Neuseeland hat eine Frau nach Polizeiangaben eine Schwangerschaft vorgetäuscht und dann versucht, ein Neugeborenes aus einem Krankenhaus in Auckland zu entführen.

Die 24-Jährige ging am 3. Januar mit dem Baby im Arm zu einem wartenden Auto, wurde aber von einer aufmerksamen Krankenschwester gestoppt, die Verdacht geschöpft hatte.

Eine Polizeisprecherin erklärte am Dienstag, der Verdächtigen drohe wegen Entführung eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren. Sie habe ihrem Partner monatelang vorgetäuscht, schwanger zu sein. Die Frau musste ihren Pass von den Fidschi-Inseln abgeben und kam gegen Kaution frei.

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.