Fünf Nato-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Bei mehreren Bombenanschlägen in Afghanistan sind am Samstag fünf NATO-Soldaten getötet worden. Über die Nationalität der Getöteten macht die Nato keine Angaben.

Wie ein Sprecher der internationalen Schutztruppe ISAF in Kabul mitteilte, hatten in allen Fällen versteckte Sprengsätze am Straßenrand die Todesopfer gefordert. Die tödlichen Explosionen ereigneten sich in verschiedenen Bezirken im Süden und Osten des Landes.

Wie in solchen Fällen üblich, machte die Nato keine Angaben zur Nationalität der Opfer. Aus London verlautete etwas später, dass zwei britische Soldaten ums Leben gekommen seien. Damit sind in diesem Jahr in Afghanistan bereits 370 ausländische Soldaten getötet worden.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.