Artgenossen erschweren die Suche

Geierdame "Wolle" immer noch vermisst

Detmold - Seit mehr als zwei Monaten wird die Geierdame "Wolle" inzwischen vermisst. Die Suche wird jetzt durch ihre Artgenossen erheblich erschwert.

Gefiederte Doppelgänger erschweren die Suche nach der vor mehr als zwei Monaten spurlos verschwundenen Geierdame “Wolle“ aus Westfalen. Weil sie “Wolle“ gesehen haben wollen, melden sich immer wieder aufmerksame Bürger bei der Adlerwarte Berlebeck. “Zurzeit ziehen aber immer wieder Gänsegeier durch Deutschland“, sagte ein Mitarbeiter der Warte am Mittwoch. “Die werden dann mit unserem Geier verwechselt.“ Entscheidende Hinweise auf den Aufenthaltsort der vermissten “Wolle“ gebe es immer noch nicht. Das Weibchen lebt eigentlich auf der Adlerwarte in Detmold. Ende Mai war “Wolle“ aber plötzlich verschwunden.

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.