Granate schlägt bei Übung in Wohngebiet ein

Wien - Eine fehlgeleitete Granate ist am Mittwoch während einer Übung des österreichischen Bundesheers in ein Wohngebiet eingeschlagen.

Niemand sei dabei verletzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf einen Sprecher des Verteidigungsministeriums. Das Geschoss detonierte den Angaben zufolge am Ortsrand von Allensteig in Niederösterreich. Es soll laut Medienberichten ein Loch im Asphalt entstanden sein. Außerdem seien Fassaden und Fenster sowie ein Auto beschädigt worden. Eine Untersuchungskommission des Heeres soll die Ursache des Unfalls klären.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare