Greenpeace auf dem Dach des britischen Parlaments

London - Greenpeace-Aktivisten haben in der Nacht zum Montag auf dem Dach des britischen Parlamentsgebäudes ausgeharrt, um für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren.

Sie wollten am Morgen Parlamentarier mit einem zwölf Punkte umfassenden Manifest für Windkraft, höhere Steuern auf Schadstoffausstoß, null Emissionen bis 2030 und gegen eine dritte Startbahn für den Flughafen London-Heathrow begrüßen, meldete die britische Nachrichtenagentur Nach Angaben der Londoner Polizei harrten etwas 20 Demonstranten auf dem Dach von Westminster Hall aus. Etwa eine Dreiviertelstunde nach Beginn der Aktion am Sonntagabend waren etwa 20 weitere von ihnen wieder heruntergeklettert und wegen unbefugten Betretens festgenommen worden, hieß es weiter. Die britischen Parlamentarier nehmen am Montag nach der Sommerpause wieder ihre Arbeit auf. Der mit dem Klimawandel befasste Parlamentsausschuss wollte am Montag über Maßnahmen zur Verringerung von Treibhausgasen beraten.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare