Grünes Licht für Reaktor-Neustart in Japan

+
Das Kraftwerk Sendai in der Provinz Kagoshima. Foto: Kyushi Electric Power Company

Tokio (dpa) - In Japan hat der zuständige Provinzgouverneur trotz Protesten aus der Bevölkerung dem Wiederanfahren von zwei Atomreaktoren des Kraftwerks Sendai zugestimmt. Damit ist der Weg für den Neustart des Atomkraftwerks in der Provinz Kagoshima im Süden Japans frei.

Es wäre der erste Atommeiler, der nach dem Atomunglück von Fukushima wieder Strom liefern würde. Die Entscheidung sei unvermeidlich gewesen, sagte Gouverneur Yuichiro Ito. Das Regionalparlament hatte seine Zustimmung bereits gegeben.

Japan hatte nach der Atomkatastrophe in Fukushima im März 2011 alle 48 Reaktoren vom Netz genommen. Voraussichtlich wird das Kraftwerk Sendai seinen Betrieb zu Beginn des kommenden Jahres aufnehmen. Der Atommeiler liegt in der Nähe eines aktiven Vulkans. Die Atomaufsicht hatte das Wiederanfahren im Juli genehmigt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.