Haiti: Cholera erschwert Aufbauarbeit

+
Die Cholera in Haiti erschwert die Aufräumarbeiten.

Hamburg - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti hat die Deutsche Welthungerhilfe zu Spenden für den langfristigen Wiederaufbau aufgerufen.

Der Karibikstaat habe “ein Jahr des Schreckens“ hinter sich, berichtete die Hilfsorganisation am Dienstag in Hamburg: Erst das verheerende Erdbeben am 12. Januar 2010, dann der Hurrikan “Tomas“ und Ende Oktober der Ausbruch der Cholera, die immer noch die Wiederaufbauarbeiten verzögere.

Die Welthungerhilfe will 2011, wie im vergangenen Jahr, mit etwa 13,4 Millionen Euro helfen, ein Fünfjahresplan soll etwa auf 50 bis 60 Millionen Euro umfassen. An Spenden für Haiti erhielt die Organisation 2010 insgesamt 21 Millionen Euro, wie Welthungerhilfe-Sprecherin Simone Pott sagte.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.