Heftige Erdbeben erschüttern Papua-Neuguinea

Jakarta - Zwei heftige Erdbeben binnen einer halben Stunde haben am Sonntag den Inselstaat Papua-Neuguinea erschüttert. Sie hatten die Stärken 6,9 und 6,8 auf der Richterskala.

Das erste Beben hatte der US-Erdbebenbehörde zufolge eine Stärke von 6,9 und das zweite von 6,8. Indonesische Seismologen gaben eine Tsunami- Warnung aus, die aber rasch aufgehoben wurde. Schäden oder Verletzte seien zunächst nicht registriert worden, teilte die indonesische Erdbeben-Behörde BMKG mit. Das Epizentrum der Beben lag rund 520 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Port Moresby.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.