Bruchlandung im Pazifik

Heiratsantrag im Ballon fällt ins Wasser

San Diego - Der romantische Heiratsantrag in einem Heißluftballon endete für ein Paar in Kalifornien mit nassen Füssen und einer Bruchlandung im Pazifik.

Wie der Lokalsender NBC in San Diego am Montag berichtete, wurde bei dem Unglück niemand verletzt. Eric Barretto hatte auf dem Ballonflug bei Sonnenuntergang am Sonntagabend um die Hand seiner Freundin angehalten. Kurz danach trieb ein Windstoß den Ballon nördlich von San Diego in die Meeresbrandung.

Wellenreiter halfen dabei, die Gondel an den Strand zu ziehen. Auch die Küstenwache kam zur Rettung. Das frisch verlobte Paar und der Ballonführer kamen mit dem Schrecken davon. „Das ist einfach unvergesslich“, sagte Barretto dem Sender über die ungeplanten Turbulenzen bei seinem Antrag. „Ich weiß aber nicht, ob wir das noch einmal tun würden“.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.