Iran testet Langstreckenrakete

Teheran - Inmitten neuer Spannungen mit den USA hat der Iran am Samstag im Persischen Golf mit Raketentest begonnen. Offenbar wurden in der Schlussphase eines großangelegten Marinemanövers mehrere Langstreckenraketen abgefeuert.

Die Übung der iranische Streitkräfte hatte am vergangenen Wochenende begonnen. Nach Angaben des stellvertretenden Befehlshabers der Marine, Admiral Mahmud Mussavi, soll sie die Truppen auf eine kriegsähnliche Situation vorbereiten.

Vor dem Hintergrund einer drohenden Ausweitung der Sanktionen wegen des iranischen Atomprogramms hatte Teheran in den vergangenen Tagen mit einer Blockade der Straße von Hormus gedroht. Durch das Nadelöhr am Ausgang des Persischen Golfes fahren Tanker rund 40 Prozent des weltweit auf Schiffen transportierten Öls. Die USA hatten angekündigt, eine Blockade der Meerenge nicht zuzulassen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.