"Schwerwiegender Zwischenfall"

Weil sie tanzten: Soldaten suspendiert

Jerusalem - Weil sie auf einer palästinensischen Hochzeit getanzt hatten, wurden nun mehrere israelische Soldaten suspendiert - die Armee sprach von einem schwerwiegenden Zwischenfall.

Mehrere israelische Soldaten sind vom Dienst suspendiert worden, weil sie sich während einer Patrouille in Hebron einer palästinensischen Hochzeitsfeier angeschlossen hatten. Israelische Medien (Donnerstag) berichten über ein auf YouTube veröffentlichtes Video, das bewaffnete Soldaten in Uniform beim Tanzen mit der Hochzeitsgesellschaft zeige.

Der Clip, der die Armeeangehörigen auch auf den Schultern von palästinensischen Hochzeitsgästen festgehalten habe, wurde inzwischen entfernt. Die israelische Armee sprach den Berichten zufolge von einem schwerwiegenden Zwischenfall; sie kündigte eine Untersuchung an.

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

KNA

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.