Italien: Bombe explodiert vor Gericht - Mafia-Anschlag?

+
Die Polizei vermutet die Cosa Nostra hinter dem Bombenanschlag.

Reggio Calabria - Eine Bombe ist am Sonntag vor einem Gericht im süditalienischen Reggio Calabria explodiert. Ermittler und Staatsanwaltschaft gehen von einem Mafia-Attentat aus.

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete, wurde das Eingangsportal beschädigt. Es gab keine Verletzten. Der aus einer 10-Kilo-Gasflasche, Schießpulver und einem Zünder konstruierte Sprengsatz ging am frühen Morgen hoch. Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen laut Ansa zwei Männer mit Motorradhelmen, wie sie die Bombe deponierten. “Es handelt sich um einen direkten Angriff auf die Büros der Staatsanwaltschaft“, sagte der Oberstaatsanwalt von Reggio Calabria, Salvatore Di Landro.

In den vergangenen 18 Monaten wurden in Kalabrien Besitztümer der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta im Wert von 6,6 Milliarden Euro beschlagnahmt. Di Landro schloss nicht aus, dass der Bombenanschlag ein Racheakt dafür war.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare