Japan-Katastrophe schwächt Konjunkturerwartungen

+
Walzen von Druckmaschinen werden in einer Montagehalle des Druckmaschinenherstellers Koenig und Bauer in Würzburg (Unterfranken) bearbeitet.

Mannheim - Das schwere Erdbeben und die atomare Katastrophe in Japan zeigen erste Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft.

Hier geht's zum Live-Ticker.

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsförderung (ZEW) in Mannheim verzeichnete bei seiner monatlichen Konjunkturumfrage ein Minus um 1,6 Punkte auf 14,1 Punkte. “Die deutsche Wirtschaft befindet sich an sich in einer robusten Verfassung. Allerdings könnten die tragischen Ereignisse in Japan zumindest kurzfristig eine Eintrübung der Konjunkturdynamik in Deutschland zur Folge haben“, kommentierte ZEW-Präsident Wolfgang Franz die Entwicklung. Insgesamt liegt der Index weiterhin deutlich unter seinem Mittelwert von 26,7 Punkten.

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.