Erdbeben-Opfer in Japan: Deutsche spenden 20 Millionen Euro

+
20 Millionen haben die Deutschen für die Opfer der Japan-Katastrophe gespendet.

Berlin - Die deutsche Bevölkerung spendet auch weiterhin gerne für in Not geratene Menschen. Für die Erbebenopfer von Japan hat das Rote Kreuz 20 Millionen Euro an Spendengeldern erhalten.

Das Deutsche Rote Kreuz hat Spenden in Höhe von 20 Millionen Euro für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt. Der größte Teil des Geldes werde als Bargeld an die betroffenen Menschen verteilt, gab das Rote Kreuz am Dienstag in Berlin bekannt.

Jede Familie, die einen Angehörigen oder ihr Haus verloren habe, erhalte rund 3000 Euro. Auch die Flüchtlinge rund um das Atomkraftwerk in Fukushima bekämen diese Summe durch das Japanische Rote Kreuz. Außerdem würden 126 000 Menschen in Evakuierungszentren mit Decken, Schlafsäcken, Kleidung und Lebensmitteln versorgt sowie medizinisch betreut. 

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.