Jemenitische Rebellen melden Flugzeug-Abschuss

Sanaa - Die schiitischen Rebellen im Jemen haben nach eigenen Angaben am Freitag im Norden des Landes ein Kampfflugzeug der Regierungstruppen abgeschossen und den Piloten gefangengenommen.

Die MiG-29 sei in der Provinz Saada mit einer Flugabwehrrakete abgeschossen worden, sagte Rebellensprecher Mohammed Abdel Salam. Er nannte auch den Namen des Piloten, der in Gefangenschaft geriet. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestritt, dass die MiG-29 abgeschossen wurde. Sie sei abgestürzt, erklärte er. Der Aufstand der Schiiten gegen die Zentralregierung begann 2004. Sie beklagen, dass sie von der Politik vernachlässigt würden und dass sunnitische Fundamentalisten einen zu großen Einfluss hätten.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.