Junge Frau stirbt bei Po-Vergrößerung

Philadelphia - Risiko Schönheits-OP: Eine 20-jährige Frau ist in den USA bei einer Po-Vergrößerung gestorben, nachdem sie eine tödliche Injektion bekommen hatte.

Die Polizei in Philadelphia fahndete am Donnerstag nach einer Frau, die der aus London angereisten Kundin die tödliche Injektion verpasst haben soll. Die toxikologische Untersuchung der Injektion steht noch aus.

Lesen Sie auch:

Letzte Ruhe für “Sexy-Cora“ nach tödlicher Brust-OP

Die 20-Jährige war während der Behandlung zusammengebrochen. Zuvor hatte sie über Brustschmerzen und Atemprobleme geklagt. Die Prozedur wurde am Montag in einem Hotel in der Nähe des Flughafens von Philadelphia vorgenommen.

In Deutschland sorgte zuletzt der Tod der Erotikdarstellerin Cora nach einer Brust-Vergrößerung für Entsetzen.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.