Komplize festgenommen

Juwelier erschießt Räuber

+
In eine Goldfolie eingewickelt liegt die erschossene Person in Wien auf einem Gehweg und wird von Polizeibeamten untesucht

Wien - Ein Wiener Juwelier hat einen Räuber beim Überfall auf sein Geschäft erschossen. Am Samstag wurde ein mutmaßlicher Komplize festgenommen.

Drei maskierte Männer stürmten am Freitag den Laden und bedrohten den Besitzer und seine Frau. Daraufhin griff der Geschäftsinhaber zur Waffe und schoss auf einen der Angreifer, wie die Wiener Polizei mitteilte.

Die drei Täter flüchteten daraufhin ohne Beute. Nach einigen Meter brach der Verwundete auf der Straße zusammen und starb. Am Samstag konnte ein mutmaßlicher Komplize des Räubers festgenommen werden.

Ersten Angaben der Polizei zufolge dürfte es sich um Männer aus Litauen handeln. Der Juwelier, der die Waffe legal besaß, konnte noch nicht vernommen werden. Er stand zunächst noch unter Schock und musste psychologisch betreut werden.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.