Polizei nimmt 671 "Straßenpinkler" fest

Rio de Janeiro - Beim "Straßenpinkeln" hört für die Polizei in Rio trotz Karnevals der Spaß auf. Die Beamten nahmen seit Beginn der Vor-Karnevalsumzüge am 12. Februar 653 Männer und 18 Frauen fest.

Der Vorwurf: ein “obszöner Akt“. Sie hatten an Autos, hinter Sträuchern und an Hauswände uriniert. Beim Karneval im vergangenen Jahr waren 360 Straßenpinkler festgenommen worden. “Für Xixi (Pipi) auf der Straße wird es auch bei den Blocos (Vorortumzügen) bis Sonntag keinen Waffenstillstand geben“, sagte der für öffentliche Ordnung zuständige Behördenleiter Alex Costa.

Wer sich so verhalte, könne nicht mit Nachsicht rechnen. Fehlende mobile Toiletten könnten dieses Jahr nicht als Ausrede dienen, die Zahl der Chemie-Klos sei verdreifacht worden. Die Stadtverwaltung stellte diesmal nach Medienberichten vom Mittwoch 13 000 mobile Toilettenhäuschen auf.

Sexy Kostüme und viel nackte Haut in Rio

Karneval in Rio: Sexy Kostüme und viel nackte Haut

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.