Koordinierte Aktion gegen Al-Kaida in der Türkei

Ankara - Bei Razzien hat die türkische Polizei Terrorverdächtige festgenommen. Sie sollen in Verbindung mit dem Terrornetzwerk Al Kaida stehen.

Die türkische Polizei hat bei landesweiten Razzien laut Medienberichten bis zu 120 Terrorverdächtige festgenommen. Ihnen werden Verbindungen zum Terrornetzwerk Al Kaida vorgeworfen. Die Einsatzkräfte hätten gleichzeitig in 16 Provinzen zugegriffen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. Unter den Festgenommenen sei ein Universitätsmitarbeiter, der Studenten angeworben und in Trainingslager nach Afghanistan vermittelt haben soll.

Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.