Lehrerstreik:

Millionen Kinder in Indien ohne Mittagessen

+
23 Kinder starben, viele weitere erkrankten vor einigen Tagen durch giftiges Schulessen im indischen Bundesstaat Bihar.

Neu Delhi - Nach dem Tod von 23 Grundschülern durch giftiges Mittagessen in Indien wollen die Lehrer im betroffenen Bundesstaat Bihar kein Essen mehr zubereiten.

Deswegen hätten Millionen Schüler am Donnerstag kein kostenloses Mittagessen erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur IANS. Die Lehrer boykottieren das staatliche Programm aus Angst, in weiter Katastrophen verwickelt zu werden.

In der vergangenen Woche waren zahlreiche Kinder gestorben, nachdem sie das mit Insektenmittel vergiftetes Essen erhalten hatten. Die Lehrer fordern, die Zubereitung der Speisen unabhängigen Organisationen zu überlassen. Bihars Bildungsminister sagte laut IANS, dazu habe der Staat nicht das nötige Geld.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.