Bergführer verunglückte 1982

Leiche nach 32 Jahren am Montblanc gefunden

Chamonix - Im Jahr 1982 ist ein junger Bergführer am Montblanc-Massiv verunglückt. Nach 32 Jahren wurde nun seine Leiche im Eis des Talèfre-Gletschers entdeckt.

Die Überreste des 23-Jährigen seien nahe der auf 2687 Metern Höhe gelegenen Couvercle-Schutzhütte gefunden worden, berichtete die französische Regionalzeitung „Dauphiné Libéré“ am Dienstag. Die bereits am vergangenen Donnerstag entdeckte Leiche sei von der Polizei in Chamonix identifiziert worden.

Der Alpinist war laut Zeitung im März 1982 allein zum 4122 Meter hohen Gipfel des Berges Aiguille Verte aufgebrochen. Während der Tour wurde er von einem plötzlichen Wetterumschwung mit starkem Schneefall überrascht. Mehrtägige Suchaktionen der Retter blieben erfolglos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.