Londoner Juwelendiebe werfen Edel-Uhren

London - Sie stürmten mit Vorschlaghämmern in ein Juweliergeschäft und erzwangen die Herausgabe zahlreicher Edel-Uhren. Bei der anschließenden Verfolgung durch die Polizei flogen die guten Stücke durch die Luft.

Auf ihrer Flucht vor der Polizei haben Juwelendiebe in London mit teuren Edel-Uhren um sich geworfen. Zuvor habe die Räuberbande am Mittwoch im Süden Londons ein Juweliergeschäft gestürmt, teilte das Scotland Yard mit.

Mit Vorschlaghämmern bewaffnet hätten sie einen Wachmann bedroht und Schmuck im Wert von 600.000 Euro mitgehen lassen. Bei der anschließenden Flucht hätten sie die Uhren geworfen, um die sie verfolgenden Polizisten abzulenken, hieß es. Im Laufe des Tages seien vier Verdächtige festgenommen worden.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.