„Das ist sehr ungewöhnlich“

Mann gewinnt im Lotto - fünf Tage später traut er seinen Augen nicht

+
Ein Australier räumte beim Lotto gleich zweimal ab (Symbolbild)

Ein 40 Jahre alter Australier hat beim Lotto abgeräumt. Als er wenige Tage später erneut die Lottozahlen vergleicht, traut er seinen Augen kaum. Auch die Lotteriegesellschaft ist verblüfft.

Sydney - Zweifaches Lotto-Glück in einer Woche: Ein Australier hat vergangene Woche sowohl am Montag als auch am Samstag einen hohen Betrag im Lotto gewonnen.

"Ich dachte gerade, das ist zu gut, um wahr zu sein", sagte der etwa 40 Jahre alte Mann der Glücksspielgesellschaft NSW Lotteries, als er am Montag über seinen zweiten Gewinn informiert wurde.

Lottospieler räumt erneut ab

Am 6. Mai gewann der in Bondi bei Sydney lebende Mann, dessen Name nicht genannt wurde, 1.020.487 australische Dollar (642.639 Euro). Kaum hatte er den Gewinn gefeiert, kamen noch einmal 1.457.834 australische Dollar hinzu (918.021 Euro).

"Ich wünschte, ich könnte anderen einen Tipp geben, wie das geht", sagte der Gewinner. Das Geld wolle er nicht auf den Kopf hauen: Er wolle ein Haus in Sydney kaufen, ein neues Auto und "selbstverständlich einen Urlaub in Honolulu" machen.

Beinahe hätte der Australier seinen ersten Gewinn buchstäblich weggeworfen. Weil ihm die Zahlen auf dem Lottoschein nicht gefielen, wollte der 40-Jährige diesen umtauschen. Bei der Lottostelle sagte man ihm, dass dies kein Problem sei, wie 9news.com berichtet. Allerdings wurde dem Australier empfohlen, das Ticket zu behalten und nicht umzutauschen. „Sie lagen damit richtig“, erklärt er nun.

Lotteriegesellschaft ist erstaunt

Statistisch gesehen ist bereits ein einziger Lottogewinn äußerst selten: Laut der Lottogesellschaft liegt die Wahrscheinlichkeit bei eins zu 1,845 Millionen. "Wir wissen von keinem anderen, der in einer Woche zwei Mal gewonnen hat", sagte der NSW-Lotteries-Sprecher Matt Hart der Nachrichtenagentur AFP.

"Wir hatten ein paar Leute, die zwei Mal im Leben gewonnen haben, aber nicht zwei Mal in einer Woche. Das ist sehr ungewöhnlich und einmalig."

heu/AFP

Hätten Sie‘s gewusst?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.