Amerikaner hatte ihn verloren

Zwei-Millionen-Dollar-Scheck in U-Bahn entdeckt

Madird - Eine Brieftasche hat in einer U-Bahn in Madrid eine Tür blockiert. Als ein Techniker einen Blick hinein warf, staunte er nicht schlecht: Darin befand sich ein Scheck über zwei Millionen Dollar.

Einen Scheck über zwei Millionen Dollar (knapp 1,5 Millionen Euro) hat ein Wartungstechniker der Madrider U-Bahn in einem Waggon entdeckt. Die Zahlungsanweisung habe in einer Brieftasche gesteckt, in der sich auch der Führerschein und mehrere Kreditkarten eines amerikanischen Staatsbürgers befunden hätten, teilte die U-Bahngesellschaft am Donnerstag mit. Der Scheck war auf den Namen des Amerikaners ausgestellt. Die U-Bahngesellschaft übergab die Brieftasche der Polizei, die den Besitzer ausfindig machen sollte.

Der Techniker hatte den Waggon überprüft, weil die Türen sich nicht vollständig schließen ließen. In einem Hohlraum fand er die Brieftasche. Wie diese dorthin geraten war, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.