Mädchen (12) malt auf Schultisch: Handschellen

New York Weil eine zwölf Jahre alte Schülerin in New York ihren Schultisch bemalt hatte, wurde sie in Handschellen abgeführt. Der Anwalt der Schülerin verlangt jetzt eine Millionen-Entschädigung.

Der Grund: überharter Bestrafung. Alexa hatte im Februar “Ich liebe meine Freundinnen Abby und Faith“ auf ihren Schultisch gemalt - mit einem löschbaren Stift.

Nach Worten des Anwalts hat die Schule überreagiert, weil sie wegen des Vorfalls gleich die Polizei rief. Die Bildungsbehörde der Stadt räumte ein, dass die Festnahme der Zwölfjährigen ein Fehler gewesen sei.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.