Stück namens "Talglicht"

Neues Märchen von Hans Christian Andersen entdeckt

+
Das Manuskript von Hans Christian Andersen wurde in einer Kiste im Kopenhagener Nationalarchiv entdeckt.

Kopenhagen - Ein dänischer Historiker hat nach eigenen Angaben ein bislang unbekanntes Märchen des weltbekannten Schriftstellers Hans Christian Andersen entdeckt.

Er sei auf den sechs Seiten langen, handgeschriebenen Text gestoßen, als er Kisten im Kopenhagener Nationalarchiv durchsuchte, sagte der Historiker Esben Brage. Die Kisten stammten aus dem Besitz wohlhabender Familien aus Christian Andersens Heimatstadt Odense in Dänemark. Das Märchen mit dem Titel „Talglicht“ sei einer Witwe gewidmet, die gegenüber von Andersen gewohnt habe.

Vermutlich handelt es sich bei dem jetzt gefundenen Märchen um eines der frühesten Werke Andersens (1805 bis 1875), sagte Experte Ejnar Stig Askgaard am Donnerstag. Andersen verfasste insgesamt knapp 160 Märchen. Zu den bekanntesten zählen „Das hässliche Entlein“ und „Die kleine Meerjungfrau“.

dapd

Hundertwasser: Farbenfrohe Märchenbauten

Hundertwasser: Farbenfrohe Märchenbauten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.