Mehrere Minenunglücke in China

+
In China gab es bei mehreren Minenunglücken zahlreiche Verletzte und Tote.

Peking - Bei einem Minenunglück in China sind am Samstag mindestens drei Bergleute getötet worden. In einem anderen Kohlebergwerk kam es zu einem Wassereinbruch.

Weitere 19 Arbeiter seien eingeschlossen worden, als ein Stollen in der Nähe der Stadt Heshan in der autonomen Region Guangxin Zhuang im Süden des Landes einstürzte, teilte ein Vertreter der Behörde für Arbeitsschutz mit.

Bei einem Wassereinbruch in einem Kohlebergwerk in der Provinz Guizhou wurden weitere 21 Arbeiter eingeschlossen. Rettungskräfte seien seit Samstagmorgen an der Mine im Einsatz, sagte der Sprecher der örtlichen Arbeitschutzbehörde, Chen. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten 29 Bergleute in dem Stollen gearbeitet, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Acht konnten sich retten.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.