Zehn Tote bei Busunglück - deutsche an Bord

Buenos Aires - Bei einem Busunfall im Norden Argentiniens sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Rund 40 Menschen wurden verletzt.

Der Bus war nach Behördenangaben am Freitagabend von Bolivien nach Buenos Aires unterwegs, als er in der Provinz Jujuy von einer Straße abkam und in eine Schlucht stürzte. Unter den Opfern seien ein sechsjähriges und ein sechs Monate altes Kind, teilte die Polizei mit. Nach einem Bericht der argentinischen Nachrichtenagentur Infobae waren auch zwei Deutsche an Bord des Busses.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.