Musiker Pletnjow darf Bangkok verlassen

Bangkok/Moskau - Der unter dem Verdacht der Kinderschändung stehende russische Spitzenmusiker Michail Pletnjow (53) hat Thailand in Absprache mit den örtlichen Behörden Richtung Moskau verlassen.

Der Pianist und Dirigent habe in der Hauptstadt Bangkok ein Flugzeug bestiegen, sagte ein Mitarbeiter der thailändischen Fremdenpolizei am Donnerstag der russischen Agentur Ria Nowosti. Pletnjow war in Pattaya festgenommen worden, weil er einen 14-Jährigen vergewaltigt haben soll.

Lesen Sie auch:

Russischer Pianist in Thailand festgenommen

Gegen die Zahlung von 300.000 Baht (rund 7400 Euro) Kaution durfte der Mitbegründer des russischen Nationalorchesters das Land aber wegen einer Tournee bis zum 18. Juli verlassen. Pletnjow weist alle Schuld von sich. Ihm drohen bei einem Schuldspruch bis zu 20 Jahre Haft. Nach Angaben der Polizei besitzt er in Pattaya mehrere Häuser und hat dort auch eine Musikschule eingerichtet. Der Musiker sei seit längerem unter Verdacht gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.