Horror-Geständnis

Mutter legt getötete Babys in Tiefkühltruhe

+
Die polnische Polizei machte in diesem Haus in Lubawa eine schreckliche Entdeckung.

Warschau - Wegen eines schrecklichen Verdachts rief eine Frau im nordostpolnischen Lubawa die Polizei. Die machte bei der Durchsuchung des Hauses der Nachbarin eine furchtbare Entdeckung.

In einer offenbar auch im Alltag benutzten Tiefkühltruhe in der Küche entdeckten die Beamten die Leichen von drei Säuglingen. Die 41 Jahre alte Mutter gab am Mittwoch die Tötung der Kinder zu. Sie sagte den Beamten, sie habe die Leichen eingefroren, weil sie sich nicht von ihnen habe trennen können. Forensiker untersuchen jetzt, ob die Säuglinge lebend geboren wurden und was die genaue Todesursache war

Ein Polizeisprecher sagte, die Frau und ihr gleichaltriger Ehemann seien am Dienstag festgenommen worden. Die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete unter Berufung auf Nachbarn, das Ehepaar habe vier Kinder im Alter zwischen sechs und 22 Jahren und bisher unauffällig gelebt. Die Kinder kamen bei Verwandten unter, sie werden den Angaben zufolge derzeit von Psychologen betreut

Lokalen Medienberichten zufolge hatte eine Nachbarin die Polizei verständigt, weil sie die Frau seit Monaten schwanger erlebt hatte, dann aber nach dem erwarteten Geburtstermin keinen Säugling sah. dpa/AP

Kommentare