Kuriose Panne im Hotel

Nackter Osthesse sperrt sich aus

+

Höchenschwand - Ein hessischer Hotelgast sperrt sich versehentlich aus und kommt nicht mehr in sein Zimmer hinein. Besonders unangenehm und kalt für den Mann: Er ist nackt.

Splitterfasernackt hat sich ein osthessischer Hotelgast in Höchenschwand in Baden-Württemberg in der Nacht ausgesperrt und in der Kälte auf die Polizei gewartet. "Der hat wohl gebechert und sich dann auf dem Weg zur Toilette verfranzt", sagte ein Polizeisprecher. Statt zum Klo gelangte der 40-Jährige aus dem Vogelsbergkreis durch den Notausgang ins Freie und konnte die Türe nicht mehr öffnen. Auch auf das Klingeln am Eingang erfolgte keine Reaktion.

Der Nackte lief einige Hundert Meter zu einer Telefonzelle und wählte den Notruf. Die Polizei versuchte zunächst, das Hotel telefonisch auf die Notlage des Gastes hinzuweisen - allerdings ging niemand ans Telefon. Während der völlig durchgefrorene Hotelgast im warmen Streifenwagen wartete, weckten die Polizisten mit eingeschaltetem Blaulicht und mehrmaligem Hupen schließlich eine Angestellte.

(dpa)

Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Kommentare