170-Millionen-Euro-Toilette der Raumstation ISS kaputt

+
Schon wieder ist eine Toilette an Bord der Internationalen Raumstation ISS kaputt. Sechs Monate nach einem technischen Defekt sei das Weltraum-WC erneut außer Betrieb

Moskau - Schon wieder ist eine Toilette an Bord der Internationalen Raumstation ISS kaputt. Sechs Monate nach einem technischen Defekt sei das Weltraum-WC erneut außer Betrieb.

Es funktioniere nicht richtig, weil das angeschlossene Aufbereitungs- System eine ungewöhnlich hohe Kalzium-Konzentration im Urin nicht verarbeiten könne, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau am Mittwoch nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die 170 Millionen Euro teure Anlage wandelt Urin in Trinkwasser um. Vermutlich werde die Knochensubstanz der Raumfahrer durch die Schwerkraft stärker abgebaut als erwartet, sagte Alexander Botwinko von der Leitzentrale. Das Klo - eines von drei “stillen Örtchen“ an Bord der ISS - könne erst im Februar repariert werden, wenn die US- Raumfähre “Endeavour“ Ersatzteile ins All bringe. dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare