Obdachloser durch dickes Erbe jetzt sorgenfrei

+
(Archivbild)

Salt Lake City - Erst ein von seiner Familie angeheuerter Privatdetektiv konnte einem Obdachlosen die freudige Nachricht übermitteln. Er streicht ein dickes Erbe ein und muss sich um die Zukunft keine Sorgen mehr machen.

Unwissend, dass längst ein dickes Erbe auf ihn wartete, hat ein Obdachloser im US-Staat Utah monatelang auf der Straße gelebt. Ein von seiner Familie angeheuerter Privatdetektiv habe lange Zeit vergeblich versucht, den Mann ausfindig zu machen, schrieb die Zeitung “Deseret News“. Erst nachdem lokale Medien über den Fall berichtet hätten, habe der Ermittler den Erben durch Hinweise aus der Bevölkerung in einem Obdachlosenheim in Salt Lake City gefunden. Der Obdachlose, der seit Jahren auf der Straße gelebt habe, werde künftig genügend Geld haben, “um sich selbst zu versorgen oder jemanden anzustellen, der sich um ihn kümmert“, sagte der Detektiv der Zeitung. Die genaue Summe wollte er aber nicht nennen. Der finanzielle Segen sei dem Mann von seinem Bruder hinterlassen worden, der im vergangenen Jahr gestorben sei. Die Familie aus New York habe ihn nicht darüber informieren können, da der Kontakt abgebrochen war.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.