Ölpest: Leck soll gestopft werden

+
Die Versiegelung des Öllecks im Golf von Mexiko soll nächste Woche beginnen.

New Orleans - Die Versiegelung des Öllecks im Golf von Mexiko soll nächste Woche beginnen. Helfen soll dabei eine Mischung aus Schlamm und Zement.

Ab kommenden Montag solle in einem ersten Schritt eine Mischung aus Schlamm und Zement von oben in das defekte Bohrloch gepumpt werden, erklärte am Montag der Krisenmanager der US-Regierung für die Bekämpfung der Ölpest, Thad Allen. In einem zweiten Schritt werde dann voraussichtlich ab dem 7. August auch unterirdisch Schlamm und Zement in den Bohrkanal gepumpt. Zu diesem Zweck war in den vergangenen Wochen ein zweiter Kanal seitlich an das defekte Loch herangeführt worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.