Österreich: Wohnmobil-Maut künftig schadstoffabhängig

+
In Österreich soll die Wohnmobil-Maut künftig vom Schadstoffausstoß abhängen.

Wien - Von 2010 an zahlen Wohnmobilfahrer in Österreich je nach Schadstoffausstoß auf Autobahnen eine unterschiedliche Maut.

Besitzer älterer Wohnmobile über 3,5 Tonnen, die in die Abgasklassen Euro 0 bis Euro 3 eingestuft sind, müssen nach Angaben des ADAC in München künftig etwa zehn Prozent mehr berappen. Für Fahrzeuge mit Schadstoffklasse Euro 4 oder besser verringere sich die Maut dagegen um vier bis zehn Prozent. Hintergrund der Anpassung ist eine EU-Wegekostenrichtlinie, nach der Fahrzeuge in Emissionsklassen eingeteilt sind und dementsprechend unterschiedlich hohe Maut fällig wird, so der ADAC . Um eine neue Emissionsklasse in die zur Mauterfassung in Österreich erforderliche “Go-Box“ einzugeben, muss der Fahrer eine “Go“-Vertriebsstelle ansteuern. Laut ADAC kann die Box schon ab August 2009 entsprechend umgestellt werden.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare