Panne weckt Astronauten der "Atlantis"

+
Die NASA-Astronauten Sandy Magnus und Chris Ferguson

Cape Canaveral - Eine Panne an einem der Hauptcomputer an Bord der US-Raumfähre “Atlantis“ hat deren Astronauten aus dem Schlaf geholt. Wie sie mit dem Problem umgingen:

Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstag, nachdem die Astronauten zu Bett gegangen waren. An einem der fünf Hauptcomputer des Shuttles wurde ein Problem festgestellt. Die Crew setzte daraufhin einen Reservecomputer ein. Bereits am Sonntag war eine Computerpanne an Bord der “Atlantis“, die sich derzeit an der Internationalen Raumstation ISS befindet, festgestellt worden.

Nasa Space-Shuttles: Nach 30 Jahren in Rente

Nasa Space-Shuttles: Nach 30 Jahren in Rente

Die US-Raumfahrtbehörde NASA teilte mit, die “Atlantis“ befinde sich in stabilem Zustand und es gebe keine Bedenken bezüglich der Sicherheit der Besatzung. Die “Atlanis“ soll nächste Woche von ihrer letzten Mission auf die Erde zurückkehren.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.