Papst bestürzt über Militäreinsatz gegen Hilfsflotte

+
Papst Benedikt XVI. betont angesichts des Militäreinsatzes gegen die Hilfsflotte im Gazastreifen: Gewalt wird weitere Gewalt auslösen. 

Rom - Papst Benedikt XVI. hat zwei Tage nach dem israelischen Militäreinsatz gegen einen Hilfskonvoi für den Gazastreifen zu einem Dialog aufgerufen.

Gewalt werde weitere Gewalt auslösen und “dramatische Folgen“ haben, sagte das katholische Kirchenoberhaupt am Mittwoch. Die Behörden müssten den im Gazastreifen lebenden Palästinensern bessere Lebensbedingungen garantieren, mahnte er. Zugleich drückte er sein Bedauern über die Opfer der “sehr schmerzhaften Ereignisse“ aus. Bei dem Militäreinsatz waren am Montag mindestens neun Menschen getötet worden.

apn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.