Papst trifft sich mit Missbrauchsopfern

+
Tausende demonstrierten gegen den Papst bei seinem Besuch in London.

London - Papst Benedikt XVI. ist am Samstag während seines Besuchs in Großbritannien mit mehreren Personen zusammengekommen, die von katholischen Priestern missbraucht wurden.

Der Papst habe mit fünf Missbrauchsopfern rund 30 bis 40 Minuten gesprochen und mit ihnen gebetet, erklärte Bill Kilgallon, Leiter einer Gruppe, die das Treffen organisiert hatte. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi erklärte, der Papst sei sehr bewegt gewesen, als der die Menschen angehört habe.

Auf einer Messe in der Kathedrale von Westminster hatte sich der Papst zuvor tief beschämt über die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche gezeigt.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.