Patrouille der Bundeswehr in Kundus in Feuergefecht verwickelt

+
Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Berlin - Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstagvormittag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Das Verteidigungsministerium in Berlin teile am Dienstag Mittag mit. Es sei Unterstützung von Reservekräften und Flugzeugen angefordert worden. Die Operation dauere an.

Ob es Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt. Auch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam hatte darüber nach eigenen Angaben zunächst keine Kenntnis. Die deutschen Soldaten seien in einer gemeinsamen Operation mit afghanischen Sicherheitskräften unterwegs gewesen und beschossen worden. Die Soldaten hätten das Feuer erwidert, hieß es.

dpa/mol

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare