107 Personen in Mexiko aus Sklaverei befreit

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Polizei hat am Donnerstag 107 Personen befreit, die wie Sklaven in einem Haus gefangen gehalten und zur Arbeit gezwungen worden waren.

Wie der Staatsanwalt der Hauptstadt, Miguel Angel Mancera, mitteilte, wurden bei der Aktion 23 Verdächtige festgenommen. Um die Behörden zu täuschen, sei das Haus im Süden der Stadt als Heim für Alkohol- und Drogenkranke unter dem Namen “Die Auserwählten Gottes“ geführt worden.

Seit acht Jahren seien dort die unterschiedlichsten Artikel für Unternehmen produziert worden. Die Arbeiter seien meist Indios gewesen. Sie hätten berichtet, dass zwischenzeitlich noch weitaus mehr Menschen in dem Haus zu Arbeit gezwungen worden seien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.