Problem Bleirohre

Welt (re)- Meinungen über Leitungswasser als Trinkwasser gibt es viele. Je nach Interessenslage ist es unbedenklich oder gefährlich. Unumstritten ist jedoch, dass veraltete Bleirohre das Wasser mit dem Schwermetall belasten.

Wer in einem solchen Haus wohnt, sollte es vor allem morgens vor dem Trinken erst ablaufen lassen, weil es die ganze Nacht in den Leitungen gestanden hat. Die Devise ist: Erst Duschen dann Trinken. Für Babynahrung sollte das Leitungswasser immer erst nach frühestens einer Minute entnommen und dann abgekocht werden.

Hausbesitzer sollten die Leitungen jedoch lieber austauschen. Dann kommt das Wasser nicht nur sauber bis zum Haus, sondern auch aus dem Wasserhahn.

Kommentare